Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Meine Person

 

 

Ich wurde am 14.07.1987 in der Kurstadt Bad Kreuznach an der Nahe geboren. Seit über 50 Jahren dreht sich in meiner Familie alles um die Rassetaubenzucht. Bereits 1964 auf der Nationalen in Frankfurt wurden die ersten Orientalischen Roller von meinem Vater gezeigt. Seit meiner frühen Kindheit fasziniert mich die Taubenzucht, an die ich durch meinen Großvater, Vater und Bruder herangebracht wurde. Bereits im Alter von 2 Jahren stand ich mit Gummistiefeln im Taubenschlag, um beim sauber machen der Schläge zu helfen. 1996, im Alter von 9 Jahren, war es dann soweit: Eine eigene Rasse bzw. Farbenschlag musste her. Mein Bruder Michael Saueressig hatte bereits einzelne Tiere im Farbenschlag sprenkel schwarz, wollte allerdings diesen Farbenschlag aufgeben. Er stellte die restlichen Tauben auf unserer Lokalschau aus und meldete diese verkäuflich. Die Tauben wurden zum Glück nicht verkauft. Auf Grund meines großen Interesses an den Tauben, überredete ich mit Hilfe meines Vaters Friedrich Saueressig meinen Bruder, dass ich die Orientalischen Roller sprenkel schwarz bekam. Ich freute mich sehr und begann mit der Unterstützung meines Vaters und Bruders zu züchten. Von Jahr zu Jahr wurde das Interesse größer und ich beschäftigte mich immer intensiver mit der Rasse und dem schwierigen Farbenschlag. Schließlich gibt es in ganz Deutschland nur 3 Züchter die diesen Farbenschlag regelmäßig auf Ausstellungen präsentieren. 1999 wurde ich das erste Mal mit meinen Rollern unter den Aktiven 1. Vereinsmeister vom Ortsverein RTV „An der Nahe“ von 1969 und 1. Kreisjugendmeister des Kreisverbandes Mainz-Bingen. 2001 wurde ich das erste Mal Landesjugendmeister des Landesverbandes Rheinland-Pfalz. Um die Zucht und die Qualität weiter zu verbessern wurden gezielte Zukäufe getätigt, die ich ohne die Unterstützung meiner Eltern und meines Bruders nie hätte machen können. Die Zuchterfolge zeigten sich bereits wenig später. Mein erster größerer Erfolg war 2003 auf der Nationalen in Sinsheim. Hier errang ich auf einen Täuber das begehrte Jugend-Siegerband.  2006 war es mit der Jugendzeit vorbei, ich stellte das erste Mal auf der VDT-Schau in Nürnberg aus und das mit großem Erfolg. Ich gewann das begehrte VDT-Ehrenband und wurde unter großer Konkurrenz, im Alter von 19 Jahren, Deutscher Meister auf Orientalische Roller sprenkel schwarz. Ein Traum seit früher Kindheit wurde wahr. Meine Begeisterung und mein Interesse wurden durch diesen Erfolg immer größer. Ich baute einen weiteren Taubenschlag und vergrößerte meinen Bestand.  Ich spezialisierte mich Jahr für Jahr immer mehr auf die Zucht der Orientalischen Roller sprenkel schwarz. Nun züchte ich bereits seit 20 Jahren diese Rasse und das im Alter von 28 Jahren. Ich bin mir sicher, man kann von einer Spezialzucht sprechen, die ich hier betreibe. Die bis heute errungenen Titel sprechen mit Sicherheit dafür. Da mein Vater Friedrich Saueressig schon immer Spaß an Brünner Kröpfern hat und diese auch schon recht lange züchtet, unterstütze ich ihn seit 2010 bei der Zucht von Brünner Kröpfern im Farbenschlag weiß. Auch hier konnten wir durch gezielte Zukäufe und Selektion, die Qualität recht schnell verbessern. So konnte mein Vater Friedrich Saueressig in der Ausstellungssaison 2015/2016 Europameister auf der 28. EE-Europaschau in Metz (Frankreich) und Bundessieger auf der Nationalen Bundessiegerschau in Dortmund werden. Mein Bruder Michael Saueressig züchtet ebenfalls seit vielen Jahren erfolgreich Orientalische Roller in diversen Farbenschlägen. Auch er kann in der Ausstellungssaison 2015/2016 auf einige hohe Titel, Europameister, Europa-Champion, Deutscher Meister,  mit Stolz zurückblicken.

 

Familientradition

Von vorne links mein Bruder Michael Saueressig, Mario Saueressig, mein Neffe René Helbig und mein Vater Friedrich Saueressig.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?